Günstige Flüge nach Australien finden

Nachdem innerhalb Europas Low-Cost Airlines seit vielen Jahren eine gängige Alternative zu den großen, etablierten Fluglinien sind, scheint es auf der Langstrecke für Flüge nach Australien kaum Alternativen zu Lufthansa, Emirates und Co zu geben.

Für den im Reisebüro oder über ein Flugportal gebuchten Flug werden auch im günstigsten Fall über €1.500 fällig. Gerade für Backpacker oder Working Holiday Maker sind die Flugkosten mitunter der größte Posten in der Reisekasse. Wie aber lassen sich die Flugkosten nach Australien senken? Gibt es eine Billigflieger-Alternative?

Zunächst gilt es sich einen Überblick über die aktuellen, regulären Flugkosten nach Australien zu verschaffen. Hierzu eignen sich Flugsuchmaschinen im Internet, Swoodoo beispielsweise bietet eine gute und komfortable Möglichkeit sich die günstigsten Verbindungen über mehrere Tage anzeigen zu lassen.

Alternative Abflugsorte

Nachdem die günstigsten Verbindung für idealerweise eine komplette Woche ermittelt sind (viele Fluglinien fliegen die Fernverbindungen nur ein oder zwei Mal pro Woche), sollten Alternativen zum Abflugs- und Ankunftsort überdacht werden.

Die günstigsten Verbindungen nach Australien gibt es ab Frankfurt und München. Etwas höher liegen die Kosten ab Düsseldorf oder Berlin. Vergleichsweise teuer sind in der Regel Flüge ab Hamburg. Es kann sich durchaus lohnen, eine Bahnfahrt nach Frankfurt oder München zur Anreise zu nutzen. Ebenso gibt es eine Reihe asiatischer Fluglinien, die zwar deutsche Flughäfen nicht anfliegen, aber Verbindungen in andere europäische Städte anbieten.

Gleiches gilt für die Ankunftsorte in Australien. Sydney und Melbourne sind zwar die beliebtesten Ziele, wer aber ohnehin plant, mehrere Monate zu bleiben oder eine Rundreise zu machen, der liegt mit Perth oder Darwin oft günstiger. Der Hauptgrund ist, dass Perth und Darwin deutlich näher an den asiatischen Drehkreuzen Kuala Lumpur und Singapur liegen und somit günstiger angeflogen werden können.


Zieht man also alternative Abflugs- und Ankunftsorte in Betracht, ergeben sich bereits interessante Alternativen. Malaysia Airlines fliegt zum Beispiel in Kooperation mit KLM oft recht günstig ab Amsterdam über Kuala Lumpur zu verschiedenen Zielen in Australien. Eine weitere Alternative ist Air Mauritius. Der Flug über die Insel Mauritius ist nicht nur günstig, sondern auch schnell: Auf Grund ihrer Lage im Indischen Ozean, dauert der Flug nach Perth mit Umstieg in Mauritius nur 19 Stunden. Lange Zeit wurden Flüge ab München angeboten, zur Zeit fliegt Air Mauritius nur ab Paris.

Ebenso günstig ist China Eastern. Die Fluglinie bedient verschiedene Ziele in Australien ab Frankfurt und Paris, allerdings nicht täglich.

Eine eher exotische Option ist Garuda Indonesia. Die indonesische Fluglinie hat oft sehr günstige Angebote nach Perth oder Darwin und fliegt ab Amsterdam.

Auch ab Amsterdam fliegt China Southern günstig zu verschiedenen Zielen in Australien. Bei China Southern hängen die billigsten Tarife stark vom Wochentag ab.

Wer also weitere Flughäfen und Fluglinien in Betracht zieht, kann bereits einige hundert Euro sparen. Geht es aber noch billiger?

So wird es noch günstiger

Ja, es geht, allerdings nicht ohne Komfortverluste. Wer bereits für wenige hundert Euro nach Australien kommen möchte, der muss die asiatischen Billigflieger nutzen. Zwei Fluglinien kommen hier in Frage: Neben Air Asia, die Australien ab Kuala Lumpur anfliegt, gibt es noch Tiger Airways, die zwischen Singapur, Perth und Melbourne fliegt. Bei Buchung im Voraus, Verzicht auf Service und Nutzung von Angeboten bekommt man Flüge zwischen Kuala Lumpur/Singapur und Australien für knapp €200 (Hin- und Rückflug). Wer den richtigen Zeitpunkt abpasst, schafft es auch noch günstiger.

Nachdem ein preiswerter Flug zwischen Kuala Lumpur oder Singapur und Australien gefunden ist, muss noch der Zubringerflug nach Europa gebucht werden. Einen echten Billigflieger gibt es auf dieser Strecke zwar nicht, allerdings bieten arabische Fluglinien sehr preiswerte Möglichkeiten. Zu den Günstigsten gehören Saudi Arabian Airlines ab Frankfurt oder Paris und Kuwait Airways ab Frankfurt. Air Jordania hat ebenso günstige Angebote. Wer Preise vergleicht, findet je nach Saison Flüge ab €600 nach Singapore und Kuala Lumpur (Hin- und Rückflug).

Kombiniert mit einem Angebot von Tiger Airways oder Air Asia, kann man mit sorgfältiger Planung und Suche auf diese Weise für knapp €800 nach Australien und zurück fliegen. Verglichen mit regulären Preisen der großen Airlines, spart man also 50% oder mehr. Nachteil ist die längere Reisezeit, mit zwei Zwischenstopps und der verminderte Komfort im Billigflieger.


Für den Umstieg in Kuala Lumpur oder Singapur sollte man sich allerdings genügend Zeit lassen, denn falls der Zubringerflug der arabischen Fluglinie verspätet ist, verpasst man den Anschluss und bekommt keinen Ersatz. Wer ohnehin eine längere Reise plant, sollte ein oder zwei Tage Aufenthalt einplanen. So lernt man auf dem Weg nach Down Under noch eine Stadt Südostasiens kennen, mildert den Jet-leg, und spart nebenbei eine Menge Geld.

Wer nun bei der Jagd nach günstigen Flügen auf den Geschmack gekommen ist, darf gerne weiter experimentieren und sein Glück mit weiteren ungewöhnlichen Kombinationen versuchen.

Kategorien: Flug

Schreibe einen Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de