Gastartikel: Was ist das australische 457 Visum und wie bekomme ich es?



Wer schreibt hier?

Ich bin die Chrissy, 32, und arbeite als Web-Designer und Blogger. 2013 wurde ich von einer Multimedia Firma in Melbourne gesponsert, nachdem ich zwei Jahre lang auf dem Working Holiday Visum in Australien gewesen bin.

Was ist das 457 Visum und wie bekomme ich es?

Kennt ihr das? Ihr seid auf einem Working Holiday Visum und verbringt mal wieder einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer mit ein paar Leuten, die ihr auf Reisen kennengelernt habt. Einige davon haben sich absolut in Land und Leute verliebt und fachsimpeln nun, wie man denn am besten längerfristig in Australien bleiben könnte.
Keine so einfach Sache, denn das Working Holiday Visum ist ja nur für ein Jahr, bzw. wenn man lange genug auf einer Farm gearbeitet hat, zwei Jahre gültig. Danach ist meistens Schluss mit lustig und man muss raus aus Down Under.
Mir ist es Anfangs öfter mal so gegangen, dass ich bei der Diskussion über Visas mit anderen Reisenden schnell den Faden verloren habe.

„Ihr wollt mit dem four-five-seven länger in Australien bleiben? Ahja… ok…“ sage ich und nehme mit einem großen Fragezeichen im Gesicht schnell noch einen Schluck Bier.

Kurz, ich hatte keine Ahnung worüber gesprochen wurde. Für mich klang die Zahl nach einem außer Kontrolle geratene Body-Mass-Index oder der Bezeichnung eines tollen neuen Flugzeugtyps von Boeing.

457 VisumWas ist das 457 denn nun wirklich?

Damit ihr nicht ganz so ahnungslos da steht wie ich, hier nun also mal die ausführliche Antwort: Das 457-Visum ist ein sehr beliebtes Arbeitsvisum und dafür da, Engpässe im australischen Arbeitnehmermarkt zu füllen. Soll also heißen, dass Firmen, die keinen qualifizierten Australier für eine ausgeschriebene Stelle finden können, die Möglichkeit haben, den Job einem Ausländer anzubieten. Natürlich nur, wenn der die gesuchten Qualifikationen mitbringt, ist ja klar. Wenn dem so ist, kann das Unternehmen ihm den Job und somit auch ein Sponsorship anbieten.

Warum das Working Holiday Visum perfekt für den (dauerhaften) Jobeinstieg ist

Ihr könnt euch vorstellen, dass es nicht ganz einfach ist ein solches Sponsorship zu bekommen. Der Arbeitgeber muss wirklich dringend einen qualifizierten Angestellten suchen, ansonsten würde er es auch nie auf sich nehmen, sich durch den ganzen Papierkram für euch zu quälen und die Sponsorgebühr an das Immigration Department zu zahlen.
Wie bekommt man dieses Visum also am besten?
Ganz einfach.

  • Wenn die Australier, die sich bewerben, tatsächlich nicht qualifiziert genug für den Job sind und ihr dagegen eine Fachkraft mit Arbeitserfahrung seid.
  • Wenn die Australier den Job nicht wollen, weil er nicht in einer der beliebten Großstädte angeboten wird, sondern zum Beispiel irgendwo im Outback. (Nebenbei bemerkt würden bei diesem Beispiel dann auch gleich noch andere Visas für euch in Frage kommen)
  • Wenn sich zwar halbwegs qualifizierte Australier auf den Job bewerben, ihr aber beim Probearbeiten zeigen könnt, dass ihr die bessere Wahl seid und / oder besser qualifiziert seid.

Beispiel 1 kommt recht häufig im IT-Bereich vor. Wenn ihr Softwareentwickler oder ähnliches seid, solltet ihr keine Schwierigkeiten haben, einen Job zu finden.

Beispiel 2 gibt es extrem häufig. Viele Australier sind wählerisch was die Location ihres Jobs angeht und wollen nur in die vier größten Städte Australiens: Sydney, Melbourne, Brisbane und Perth. Wenn ihr euch außerhalb davon umschaut, steigen eure Chancen auf ein 457 Arbeitsvisum gewaltig.

Beispiel 3 zähle ich vor allem deshalb auf, weil es im Zusammenhang mit dem Working Holiday Visum gut funktioniert. Wie die meisten von euch ja schon wissen, darf man auf dem Working Holiday 6 Monate lang für einen Arbeitgeber (Vollzeit) tätig sein. Eine riesen Chance, für alle, die darauf spekulieren, längerfristig in Australien zu bleiben und gesponsert zu werden. Das Working Holiday Visum bietet euch nämlich die Möglichkeit, dass ihr einfach mal für eine Firma Probearbeiten könnt. Wenn ihr euch in dieser Zeit richtig ins Zeug hängt und dem Unternehmen zeigt, was ihr könnt, sind eure Chancen gut, dass sie euch eventuell behalten wollen.

So lief es zum Beispiel auch bei mir. Ich war für zwei Monate freiberuflich (auf meinem Working Holiday Visum) für eine kleine Multimedia Firma in Melbourne tätig. Danach entschieden sie sich, mich zu behalten und auf dem 457 Arbeitsvisum zu sponsern.

Was bietet euch das Visum?

Mit dem Visum könnt ihr 4 Jahre lang für euren Sponsor in Australien arbeiten. Solltet ihr einen Partner haben, kann dieser mit auf das Visum aufgenommen werden und bekommt eine unbeschränkte Arbeitserlaubnis.
Eine Besonderheit bei dem Visum ist: Nach zwei Jahren beim gleichen Arbeitgeber, könnt ihr euch bereits auf eine permanente Aufenthaltserlaubnis in Australien bewerben. Sobald ihr die habt seid ihr ‚frei‘ und nicht mehr an die Firma gebunden.

Wenn ihr euch nun fragt, wie andere Leute es geschafft haben, einen Sponsor zu finden, schaut doch mal auf meinem Blog für deutsche Auswanderer, www.RausnachAus.com vorbei. Dort könnt ihr einige Erfahrungsberichte finden, sowie detaillierte Informationen über das 457 Visum.

Bildquelle: “down under sunset”, © Andrew, unter Creative Commons Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de